Leuben

1871 z√§hlte Leuben bereits 341 Einwohner. Durch die Industrialisierung, Gr√ľndung der Kummerwerke, sp√§ter Sachsenwerk, schnellte die Zahl der Einwohner in die H√∂he. Zur Zeit der Eingemeindung zu Dresden 1921 waren es bereits 7800 Einwohner.
Der Ortsteil wird charakterisiert durch die Siedlungshäuser aus den 20er und 30er Jahren, den Neubauten der 60er und 70er Jahre.
Die Wohnanlagen sind mit gro√üfl√§chigem Gr√ľn im Innenbereich erbaut. Im Einzugsbereich sind vielf√§ltige Einkaufsm√∂glichkeiten, die Leuben-Passage mit Reiseb√ľro, Fris√∂r, Sparkasse und Blumenladen vorhanden. Schulen aller Profile sind im Stadtteil erreichbar.
Mit der Staastsoperette liegt das Kulturangebot vor der T√ľr.
Das 100 Jahre alte ehrw√ľrdige Rathaus Leuben und die 100 Jahre alte evangelisch-lutherische Himmelfahrtskirche runden das Bild des Ortsteils ab.
Die Innenstadt wird mit öffentlichen Verkehrsmitteln in kurzer Zeit erreicht.

Bei den von uns verwalteten Geb√§uden in unseren Wohnanlagen in Leuben handelt es sich vorrangig um Reihenh√§user mit √ľberwiegend drei Vollgeschossen und somit mit sechs bzw. maximal neun Mietparteien.
Auf Grund der Überschaubarkeit an Mietparteien ist von vornherein ein gewisses Maß an Sicherheit gegeben.
Generell geh√∂ren zu jeder Wohnung abgeschlossene Nebengelasse im Keller- und Bodenbereich sowie zur allgemeinen Nutzung ein W√§schetrockenboden. Dar√ľber hinaus stehen den Mietern W√§schetrockenpl√§tze und gro√üz√ľgige Gr√ľnanlagen zur Verf√ľgung.